Irgendwie Anders - Jeder ist gleich und doch verschieden...

Die "Irgendwie Anders" Figur (von einer guten Freundin genäht) und das Buch
Dieses für Kinder sehr ansprechend gestaltete Buch habe ich eingesetzt, um mit den Kindern herauszuarbeiten, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede sie haben. Der Klassenzusammenhalt sollte gestärkt werden.
Durch ein Einstiegsspiel stellten die Kinder ihre Stärken fest und fanden heraus, dass sie mit manchen Schülern Gemeinsamkeiten hatten, von denen sie gar nicht wussten, z.B. Hobbys, Charaktereigenschaften usw.
Die äußerlichen Unterschiede wurden sachlich verbalisiert.
Jeder sollte sich eine Eigenschaft überlegen, die ihn am besten beschreibt. Wieder wurden Gemeinsamkeiten und Unterschiede verdeutlicht. Dass jede Art von Schüler zu einer Klassengemeinschaft gehört und seinen Teil dazu beiträgt, verstanden sie schnell 👍

Anschließend habe ich die "Irgendwie Anders" Figur vorgestellt. Die Kinder durften sich frei dazu äußern. Dass sie auch mit dieser Figur etwas gemeinsam haben, überraschte sie.
Jetzt  betrachteten wir endlich gemeinsam das Buch "Irgendwie Anders - Jeder ist gleich und doch verschieden."* im Klassenkino (alles abdunkeln, Bilder auf Folie kopieren und nacheinander auf den OHP legen).

"Irgendwie Anders" Buch, sehr süß gezeichnet

Nach den freien Äußerungen der Eindrücke/Ideen/Gedanken arbeiteten wir mit dem Literaturprojekt  weiter. Das Projekt beinhaltet Arbeitsblätter, Rollenspiele, Bastelvorlagen usw.

Schön zu sehen war, dass Unterschiedlichkeit nicht mehr als was Negatives wahrgenommen wurde. Die Wertschätzung besonderer Eigenschaften der Kinder stieg und auch das Interesse füreinander wuchs.

Das Buch verdeutlicht auf kindliche Weise die Individualität des Einzelnen und veranschaulicht, dass Anders sein nichts schlimmes ist 🤗

Viel Spaß damit, die Kinder lieben es! 🙃

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen