Warum haben Eisbären schwarze Haut? Eine Projektwoche zum Thema Bionik Tag 2/5

Heute startete Tag 2 der Bionik-Woche. Voller Vorfreude kamen die Schüler in die Klasse und begannen sofort an den Stationen weiterzuarbeiten, an denen sie gestern aufgehört hatten.
Sie schnappten sich ihre Hefte und legten los. 🤓📚
Nach der großen Pause trafen wir uns im Sitzkreis und besprachen die neuen Stationen:

6. Station: Von der Schnepfe zur Pinzette
7. Station: Von der Lotusblüte zur Selbstreinigung
8. Station: Vom Eisbär zur Wärmedämmung (wird am Mittwoch gemacht)
9. Station: Von  den Entenfüßen zur Taucherflosse
10. Station: Vom Rückstoßprinzip zum Raketenstart
11. Station: Vom Mensch zum Roboter

6. Station: Von der Schnepfe zur Pinzette:
Arbeitsaufträge:
- Versuche die Nudeln mit der Pinzette von einer Schale in die Andere zu transportieren. Mit welcher Pinzette geht es besser?
- Zeichne den Schnabel der Schnepfe genau ab. Was ist seine Besonderheit?

7. Station: Von der Lotusblüte zur Selbstreinigung:

Arbeitsaufträge:
- Trage auf die eine Hälfte des Blattes Wachsmalkreide auf, lass die Andere leer.
- Tropfe mit der Pipette Wasser auf beide Seiten. Wo rollt der Tropfen schneller?
- Verteile etwas Kohle auf beiden Seiten, tropfe Wasser auf die Kohle und halte das Blatt aufrecht. Was passiert mit der Kohle?

8. Station: Vom Eisbär zur Wärmedämmung (wird am Mittwoch gemacht)

9. Station: Von  den Entenfüßen zur Taucherflosse:
Arbeitsaufträge:
- Ziehe dir die Plastiktüte über deine Hand und fahre damit durch das Wasser in der Schüssel. Mache das Gleiche anschließend ohne die Tüte. Welchen Unterschied spürst du?
- Zeichne die Entenflosse einmal beim Vorwärtsgang und einmal beim Rückwärtsgang. Beschreibe den Unterschied.

10. Station: Vom Rückstoßprinzip zum Raketenstart:
Dass das sehr schnelle Ausstoßen von Luft sogar große Gegenstände wie Raketen 🚀 in die Luft schießt, hat die Schüler sehr erstaunt.
Um das Nachzustellen und auszuprobieren, bastelten die Schüler mit Hilfe einer Anleitung dieses Modell (siehe Bild).
Ein Stück Strohhalm wird auf ein Stück Faden gefädelt, welcher straff gespannt wird. Auf diesen wird ein Luftballon geklebt und anschließend aufgeblasen. Am einen Ende der Schnur wird er dann losgelassen und schießt den Faden entlang bis zum anderen Ende. Das Rückstoßprinzip wurde so sehr schön veranschaulicht und ausprobiert.
Anschließen sollten die Schüler notieren, was ihnen dabei aufgefallen ist.

11. Station: Vom Mensch zum Roboter:
Arbeitsaufträge:
- Bastle eine Roboter-Hand nach Anleitung: 🤖🖐
Alle Kinder kennen und haben Roboter schon gesehen. Dass auch der Mensch zur Natur gehört und als Vorbild dienen kann, wurde den Schülern heute bewusst.
Als ein nachbarbares Beispiel habe ich die mechanische Hand ausgewählt, welche die Kinder dann in mühevoller Arbeit gebastelt haben (siehe Bild).
Die Strohhalme stellen die Knochen dar. Durch den kleinen Abstand zwischen ihnen, können sie mit Hilfe der durchgezogenen Fäden (Sehnen) bewegt werden. Nach diesem Prinzip funktioniert auch die mechanische Roboter-Hand. Peace-Zeichen ✌️, Mittelfinger zeigen 🖕 und "Like-Daumen" 👍zeigen und sich gegenseitig die Hand geben ✋, war für sie ein großer Spaß. 😄

Am Ende des Tages trafen wir uns, wie auch gestern, im Sitzkreis und führten unser Abschlussritual durch. Folgende Frage stellte ich:
- Was hat dir gut gefallen?
- Was war neu für dich?
- Was fiel dir schwer? (vom Verstehen der Informationstexte bis leises Arbeiten ist hier alles gefragt)

Morgen arbeiten die Schüler an den Stationen weiter und es werden die restlichen Stationen ausgestellt. Zusätzlich machen wir draußen ein Bionik-Memory in Gruppen.

Neugierig auf Morgen verließen sie das Klassenzimmer. 🙃
Wo gebastelt wird, fallen auch Schnipsel (und Anderes) 😀
Viele Grüße,
Zena 🙃

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diesen tollen Einblick, liebe Zena!
    Deine Stationen gefallen mir richtig gut - man spürt dein Herzblut und ich kann absolut nachvollziehen, wie spannend die Arbeit für die Kinder bei dir ist. Wünsche dir weiterhin viel Spaß und gutes Gelingen!
    Liebe Grüße,
    Mala

    AntwortenLöschen